header

Trauer um unser Vorstandsmitglied Christian Just

Die Gesellschaft der Freunde des Dessau-Wörlitzer Gartenreichs trauert um ihr Vorstandsmitglied Christian Just.

Nachruf GG auf Christian Just
 

Impressionen zum Regionalen Mitgliedertreffen am 22.2.2024

Anbei finden Sie einige Impressionen sowie einen Bericht in der Mitteldeutschen Zeitung zum Regionalen Mitgliedertreffen, welches am 22. Februar 2024 im Eichenkranz in Wörlitz stattgefunden hat.

Regionales Mitgliedertreffen - TitelbildTagesordnungDr. Thomas Holzmann, Vorsitzender der Gartenreich-GesellschaftProf. Dr. Harald Meller, komm. Vorstand und Direktor der Kulturstiftung Dessau-WörlitzRobert Hartmann, Leiter Baudenkmalpflege Kulturstiftung Dessau-WörlitzScheckübergabe aus dem Erlös der Benefizveranstaltung der Big Band der Bundeswehr, Johannes Langendorf mit Dieter Hallervorden Dipl.-Ing. Heinfried Stuve, Geschäftsführer Atelier für Architektur und DenkmalpflegeBeauftragte Young Artists in Gartenreich, Dr. Gudrun WeinertSchriftführer der Gartenreich-Gesellschaft, Christian JustPlenum des Regionalen MitgliedertreffensMZ-Bericht zum Regionalen Mitgliedertreffen
 

Sommerkonzerte 2024 im Schloss Mosigkau vom Besucherring

Wir möchten an dieser Stelle auf die Ankündigung des Besucherrings zu den Sommerkonzerten 2024 im Schloss Mosigkau hinweisen.

Sie finden die Termine in angehängtem Flyer.

 

Einladung zum Regionalen Mitgliedertreffen der Gesellschaft der Freunde des Dessau-Wörlitzer Gartenreiches e.V. im Eichenkranz zu Wörlitz am 22.2.2024

Die Gartenreich-Gesellschaft lädt zu Donnerstag, den 22. Februar 2024, um 19 Uhr in den historischen Gasthof „Zum Eichenkranz“ nach Wörlitz in die Angergasse 104 ein. Das Regionale Mitgliedertreffen informiert zu folgenden Themen:

- Bericht des Vorsitzenden der Gartenreich-Gesellschaft zur Arbeit des Vorstands
- Ein Bericht der Kulturstiftung Dessau-Wörlitz zu aktuellen Schwerpunkten.
- Zur Restaurierung des “Eichenkranzes”: exemplarische Substanzerhaltung und Ertüchtigung.
- Ein Ausblick auf Projekte der Gesellschaft 2024 und 2025 wie z.B. Young Artists 2024 im Gartenreich und 6. Gartenreich-Forums 2025
- sowie zu den Veranstaltungen 2024 im “Eichenkranz”.

Zu allen Aspekten schließen sich offene Gespräche an.

 

LACHEN IST DIE BESTE MEDIZIN!“ am 04.02.2024 im Wörlitzer Eichenkranz

Plakat_Lachen ist die beste Medizin

Auch im kommenden Jahr 2024 wird die Gartenreichgesellschaft für Kulturinteressierte unter dem Motto „Literatur und Musik im Eichenkranz“ nach jetziger Planung acht abwechslungsreiche Veranstaltungen anbieten. Als Auftakt findet am Sonntag, den 04.Februar 2024 um 15.00 Uhr im Wörlitzer Eichenkranz eine amüsante Lesung „Lachen ist die beste Medizin!“ mit Cartoons von Uwe Krumbiegel statt.

Mit dieser Lesung präsentiert Jan Lipowski aus Chemnitz ein unterhaltsames Potpourri aus seinen Büchern: Von Abenteuern im Supermarkt und wertvollen Tipps zum Zeitsparen über gesunde Ernährung und gesundes Trinkverhalten sowie ehrlichen Heiratsanträgen, Eheglück, Treue und (un)korrektem Verhalten im Straßenverkehr bis hin zu den ersten Anzeichen des Alterns (bei Männern!) – begleitet von passenden Krumbiegel-Cartoons auf der Leinwand. Dazu mindestens ein Text über die Wörlitzer Anlagen, der Lipowskis anhaltende Liebe zum Dessau-Wörlitzer Gartenreich trefflich unterstreicht.

Augenzwinkernd und mit einer Portion Lebensklugheit destilliert Jan Lipowski amüsante Begebenheiten und kleine Missgeschicke zu temporeichen Geschichten, die für viel Vergnügen sorgen. Mit feiner Beobachtungsgabe und angenehmer Pointendichte verarbeitet er den vermeintlich langweiligen Alltag zu hochgradig unterhaltsamen Kurzgeschichten. Auf dem Klappentext wird vor dem Lesen seiner Bücher in Sauna-Ruheräumen gewarnt – wer wissen will warum, dem sei diese Lesung wärmstens empfohlen!

Karten zum Preis von 19,00 €, erm. 17,00 € können ab sofort im Vorverkauf an den Kassen des Anhaltischen Theaters (Tel.: 0340 / 2511333), Ratsgasse 11, beim Besucherring des Theaters (Tel.: 0340 / 2511222) und beim Welterbezentrum im Küchengebäude am Wörlitzer Schloss (Tel.: 034905 / 31009), Kirchgasse 35 erworben werden.

 

Protokoll der 30. Jahreshauptversammlung 2023

Zur 30. Jahreshauptversammlung der Gesellschaft der Freunde des Dessau-Wörlitzer Gartenreiches e. V., welche am 17. Juni 2023 im Hörsaal des Umweltbundesamtes in Dessau stattfand, finden Sie anbei das Protokoll zur Einsicht.

 

Film und Vernissage im Eichenkranz am 8. Oktober 2023

Szene aus Ein Tisch für zwei - Reise nach Wörlitz (Bild_Peter Moschall)

Die Gesellschaft der Freunde des Dessau-Wörlitzer Gartenreiches lädt herzlich zu einer besonderen zweigeteilten Veranstaltung am Sonntag, den 8. Oktober 2023 um 14 Uhr in den historischen Gasthof “Zum Eichenkranz” in Wörlitz ein.

Als erstes wird der Film von Peter Moschall „Ein Tisch für zwei. Reise nach Wörlitz“ gezeigt.
Verhandelt wird in diesem Film, der zu den Wörlitzer Filmtagen Premiere hatte, kein historischer Stoff. Eine mit ihrer Partnerschaft unzufriedene Studentin nutzt einen Stau auf der Autobahn, um aus ihrem bisherigen Leben auszubrechen und über sich und ihre Zukunft nachzudenken. So verschlägt es sie in das ihr bis dahin unbekannte Wörlitz. Erstmals ist der Wörlitzer Park nicht nur reine Kulisse, denn der fast märchenhafte einstündige Film berührt auch die philosophischen Hintergründe der zum UNESCO-Welterbe zählenden Anlage. Im Vorprogramm wird eine Dokumentation über Fürst Franz von und mit Uwe Quilitzsch gezeigt.

Im Anschluss an die Filmaufführung findet die Vernissage der Fotoausstellung „Bäume im
Gartenreich“ statt. In dieser Ausstellung werden die Ergebnisse des zum dritten Mal von der Gartenreichgesellschaft durchgeführten Projektes „Young Artists in Gartenreich“ präsentiert. Vom 19. bis 23. Juni 2023 waren 12 Schülerinnen und Schüler des Dessauer Gymnasiums Philanthropinum mit dem ausgewiesenen Spezialisten für Gartenreichfotografie Sebastian Kaps im Georgengarten in Dessau unterwegs.

Ausführliche Informationen zu der zweigeteilten Veranstaltung finden sich in beigefügter Information.

Eintritt für die Filmaufführung: 12,00 €; erm. 10,00 €; für Schülerinnen und Schüler 5,00 €; freier Eintritt für die Vernissage. Kartenvorverkauf: Kassen des Anhaltischen Theaters (Tel.: 0340 /2511333), Friedensplatz 1a / Touristinformation Ratsgasse 11, (Tel.: 0340 / 2511333), Besucherring des Theaters (Tel.: 0340 / 2511222), Friedensplatz 1a, Tourist-Information der Lutherstadt Wittenberg (Tel.: 03491 498610) und Welterbezentrum im Küchengebäude am Wörlitzer Schloss (Tel.: 034905 / 31009), Wörlitz, Kirchgasse 35.

 

Trauer um unser engagiertes Mitglied Hans Richter

Die Gesellschaft der Freunde des Dessau-Wörlitzer Gartenreichs trauert um ihr engagiertes Mitglied Herrn Hans Richter.

Nachruf der GG auf Hans Richter
 

Einladung - 5. Gartenreich-Forum am 11. September 2023

5. Gartenreich-Forum_Plakat

Die Gesellschaft der Freunde des Dessau-Wörlitzer Gartenreiches e. V. lädt seine Mitglieder recht herzlich für das 5. Gartenreich-Forum am 11. September 2023 von 9.30 bis 16.00 Uhr im historischen Gasthof “Zum Eichenkranz” in Wörlitz, Angergasse 104 ein.

Es ist wieder so weit: Politik, Wissenschaft, Gartenreich-Freunde und Jugend treffen sich zum Gartenreich-Forum. Nachdem wir uns in den vergangenen vier Foren mit dem Dessau-Wörlitzer Gartenreich und seiner Widerstandskraft im Klimawandel, aber auch mit der Aufklärung und der Widerstandskraft wertebasierter Demokratien befasst haben, geht es nun im 5. Gartenreich-Forum um
„350 Jahre Barockstadt Oranienbaum: Vom Museum zur Zukunftswerkstatt?“ – Im Dilemma zwischen nachhaltiger Siedlungsentwicklung und UNESCO-Weltkulturerbe?

Die Veranstaltung wird gefördert durch die Landeszentrale für Politische Bildung Sachsen-Anhalt. Konzeption und Durchführung beruhen auf einer Kooperation mit der Kulturstiftung Dessau-Wörlitz und dem Biosphärenreservat Mittelelbe.

Sind ländliche Räume, historische Gärten und Orte für junge Menschen eigentlich lebenswert? Unter welchen Voraussetzungen sind sie Zukunft mit Perspektiven und Chancen, wie werden sie heute empfunden? Welche Debatten und Beteiligungen braucht es, um zu aktiver Bürgergestaltung zu gelangen?

In einem Vortrag zum Thema „Wohnen im Welterbe – Chance und Aufgabe am Beispiel Oranienbaums“ beleuchtet Prof. Dr. Holger Schmidt exemplarisch Probleme in ländlichen Räumen, des Denkmalschutzes und die demografische Entwicklung. Im Vortrag mit dem Titel „Die UNESCO-Welterbe Konvention und nachhaltige Regionalentwicklung“ geht Dr. Marlen Meißner den Fragen nach, was das UNESCO-Welterbe auszeichnet, auf welchen Grundprinzipien die Welterbe Konvention fußt, inwieweit ein UNESCO-Titel Einfluss auf die Regionalentwicklung hat und wie sich die UNESCO zur Gewinnung erneuerbarer Energien im Umfeld von Welterbestätten verhält. Die Podiumsdiskussion „Wie kann Oranienbaum gestärkt werden?“ hat das Ziel, praktikable Lösungsansätze auch im Sinne nachhaltiger Bürgerbeteiligung zu finden.
Details zum Programm finden sich im angehängten Zeitplan der Veranstaltung.

Ein wichtiges Anliegen ist zudem, die Gartenreich-Foren zu nutzen, um die Jugend stärker in wissenschaftliche und gesellschaftspolitische Diskussionen einzubeziehen und sie natürlich auch für das Dessau-Wörlitzer Gartenreich und die Gesellschaft der Freunde zu gewinnen. Bis zu 50 Schülerinnen und Schüler des 10. und 11. Jahrgangs aus den mit der Gesellschaft kooperierenden Schulen wurden eingeladen. Sie sollen die Veranstaltung aktiv mitgestalten.

Anmeldung zur Veranstaltung bitte bis zum 5. September unter info@gartenreich.info.

 

„LET`S PLAY WEILL“ am 3. September 2023 im Eichenkranz

Am Sonntag, den 03. September 2023 um 15.00 Uhr gastiert Stefanie Wüst mit dem Programm „LET`S PLAY WEILL“ im Saal des Eichenkranzes in Wörlitz. Stefanie Wüst ist den Musikfreunden in Dessau und Umgebung als hervorragende Weill-Interpretin gut bekannt. Auf den jährlichen Kurt Weill Festen hat sie das Publikum schon mehrfach begeistert. Die Sopranistin bekennt immer wieder: „Ich bin Kurt Weill verfallen“.

In diesem Konzert erlebt das Publikum einen Streifzug durch das kompositorische Schaffen von Kurt Weill, beginnend mit frühen Liedern, über Brecht-Songs und Chansons bis zu den Musical Hits der amerikanischen Zeit. Zu den vier Themenabschnitten wird Stefanie Wüst die Entwicklung und Zäsur im Werk von Kurt Weill wirkungsvoll veranschaulichen, der auf der Flucht vor den Nationalsozialisten seine Melodien wie ein „Chamäleon“ auf das jeweilige Land angepasst hat und doch eigenständig blieb und so zu den großen Komponisten des 20.Jahrhunderts zählt.

Stefanie Wüst gestaltet mit ihrer Pianistin Nadja Bulatovic einen berührenden, intensiven und knisternden Blick auf Leben und Werk des in Dessau geborenen Komponisten. Stimmlich wird die Sopranistin mit Facettenreichtum, Leidenschaft, Emotionalität und Vitalität die Vielfalt des Weill’schen Werkes überzeugend darstellen.

Karten zum Preis von 24,00 €, erm 22,00 € sind im Vorverkauf erhältlich: an den Kassen des Anhaltischen Theaters (Tel.: 0340 / 2511333), Friedensplatz 1a / Ratsgasse 11, Friedensplatz 1a, beim Besucherring des Theaters (Tel.: 0340 / 2511222), Friedensplatz 1a, und beim Welterbezentrum im Küchengebäude am Wörlitzer Schloss (Tel.: 034905 / 31009), Kirchgasse 35.

Lets Play Weill Plakat
 

Festvortrag der 30. JHV von Dr. Wolfgang Savelsberg zum Nachlesen

Wie bereits angekündigt, können Sie ab heute den vielbeachteten Festvortrag “Oranienbaum als bedeutende oranisch-nassauische Repräsentanz”, den Dr. Wolfgang Savelsberg auf unserer 30. Jahreshauptversammlung gehalten hat, im beigefügten Anhang nachlesen.
Als ausgewiesener Kenner und Spezialist für niederländische Kunst verdeutlichte Dr. Savelsberg im 350. Jubiläumsjahr der Stadtgründung Oranienbaum die europaweiten Verflechtungen des Anhaltischen Fürstenhauses, deren politische und kunsthistorische Bedeutung sowie die dynastischen Beziehungen Anhalts, die im 17. Jahrhundert mit Henriette Catharina von Oranien-Nassau begannen und in direkter Linie bis ins heutige niederländische Königshaus reichen. Die drei Besuche der Königin und des Königs der Niederlande in den letzten 20 Jahren ist Ausdruck dieser Verbindung.
Ein herzliches Dankeschön an Herrn Dr. Savelsberg für das Bereitstellen seines Vortrags.

 

Young Artists in Gartenreich 2023

Gartenreichfreunde begeistern Dessauer Schüler für Natur vor der Haustür
Bereits im dritten Jahr in Folge veranstaltet die Gesellschaft der Freunde des Dessau Wörlitzer Gartenreiches ihr Projekt „Young Artists in Gartenreich“. Ziel ist es, junge Menschen für ihre Lebensumwelt, besonders das Dessau-Wörlitzer Gartenreich zu begeistern.
In diesem Jahr geht es um die künstlerische Auseinandersetzung mit dem Thema Artenschutz, unter den Bedingungen des Klimawandels vor der Haustür gehen. Als künstlerisches Mittel fiel die Wahl in diesem auf die Fotografie. Als künstlerischer Leiter des Projektes konnte diesmal der Dessauer Fotograf Sebastian Kaps gewonnen werden. Der ausgewiesene Spezialist für Gartenreichfotografie und erfolgreiche Buchautor wird die jungen Leute aus dem Gymnasium „Philanthropinum“ mit der Kunst des Fotografierens vertraut machen.
Ort der künstlerischen Auseinandersetzung mit dem Gartenreich war vom 19. Juni bis zum 23. Juni der Dessauer Georgengarten. „Auch in diesem Jahr war das Interesse bei den Schülern wieder sehr hoch. Da nur eine begrenzte Anzahl von Teilnehmern möglich war, mussten sogar das Los über eine Mitwirkung entscheiden“, freut sich der Vorsitzende Dr. Thoma Holzmann über die große Resonanz des Projektes.
Im Mittelpunkt der künstlerischen Auseinandersetzung 2023 steht exemplarisch der Schutz der Bäume im Gartenreich. Fürst Leopold Friedrich Franz von Anhalt schuf mit der bewussten Gestaltung eines Englischen Landschaftsparks eine einzigartige Sammlung von Pflanzen aus verschiedenen Klima- und Landschaftszonen Nordamerikas und Europas. Diese Intentionen wurden auch im Park Georgium in Dessau von seinem Bruder Prinz Johann Georg zusammen mit Gartenexperten umgesetzt.
Neben den Gebäuden und Kunstwerken bedarf auch die Pflanzenwelt im Gartenreich heute einer ständigen Pflege. Die Gartendenkmalpflege versucht, die Bestände zu erhalten oder zu ergänzen. Besonders die letzten extremen Trockenjahre zeigen deutlich, dass Klimabedingungen, Klimawandel und seine Folgen neue Herausforderungen an die Erhaltung dieses Landschaftsparks mit seiner einzigartigen Pflanzenwelt stellen.
Mehr über diese Hintergründe erfahren die Teilnehmer durch eine Lehrwanderung mit Sebastian Doil von der Abteilung Gärten bei der Kulturstiftung im Georgengarten verdeutlicht. Mit Hilfe der Fotografie nähern sich die Schülerinnen und Schüler unter Anleitung des Fotografen Sebastian Kaps dem Thema „Schutz der Bäume im Gartenreich“ an und erlernen Möglichkeiten der künstlerischen Auseinandersetzung mittels dieser Darstellungsform. Das Ergebnis dieses Projektes wird von den Gartenreichfreunden im Herbst in einer Ausstellung im Wörlitzer Gasthof „Zum Eichenkranz“ präsentiert.

Das Projekt wird gefördert von der Landeszentrale für politische Bildung des Landes Sachsen-Anhalt.

Das Philantrophinum Dessau hat auf seiner Internetseite ebenfalls einen Beitrag veröffentlicht. Diesen finden Sie hier:
https://philan.de/projekt-young-artists-im-gartenreich/
Beigefügt finden Sie einige Impressionen der künstlerischen Auseinandersetzung im Dessauer Georgengarten sowie ein Zeitungsartikel der Mitteldeutschen Zeitung vom 22. Juni 2023 zum Projekt “Young Artists in Gartenreich 2023”.

Vorsitzender der Gesellschaft Hr. Holzmann begrüßt die TeilnehmerHr Doil von der Kulturstiftung erläutert den Georgengartenpraktische Arbeit Young Artists in Gartenreich 2023
 

30. Jahreshauptversammlung der Gesellschaft am 17.6.2023

Neue Köpfe, interessante Projekte und spannende Themen
Im 30. Jahr ihres Bestehens fand am vergangenen Samstag (17.6.2023) die 30.
Jahreshauptversammlung der Gesellschaft der Freunde des Dessau-Wörlitzer Gartenreiches statt. Im gut gefüllten Saal des Umweltbundesamtes tauschten sich die Mitglieder des Vereins mit ihrem Vorstand über die Arbeit im zurückliegenden Jahr und die anstehenden Projekte in diesem Jahr aus.
Um die durchweg ehrenamtliche Arbeit sicherzustellen, machten sich unter anderem Nachwahlen zum Vorstand erforderlich. So wurde die Denkmalpflegerin und Gartenspezialistin Dr. Margitta Meyer neu in den Vorstand gewählt. Für das Projekt „Young Artists in Gartenreich“ konnte die pensionierte Dessauer Lehrerin Dr. Gudrun Weinert gewonnen werden und für die Öffentlichkeitsarbeit wird zukünftig das langjährige Vereinsmitglied Detlef Bittner Ansprechpartner sein.
Danach wurden die Projekte der Gesellschaft thematisiert. So startet gleich im Juni bereits zum dritten Mal in der Vereinsgeschichte das Projekt „Young Artists in Gartenreich“ bei dem vor allem junge Menschen für das Gartenreich interessiert werden sollen. Im September wird sich die 1200 Mitglieder zählende Gesellschaft mit einem Gartenreichforum eines aktuellen Themas annehmen
und im vereinseigenen Gasthof zum Eichenkranz werden wieder zahlreiche Veranstaltungen für die Öffentlichkeit zu erleben sein. Dabei reicht die Palette von der Operngala über Lesung mit Wladimir Kaminer bis zum Jazz-Abend.
Den diesjährigen Festvortrag hielt Dr. Wolfgang Savelsberg zum Thema „Oranienbaum als bedeutende oranisch-nassauische Repräsentanz“. Als ausgewiesener Kenner und Spezialist für niederländische Kunst verdeutlichte er im 350. Jubiläumsjahr der Stadtgründung Oranienbaum die europaweiten Verflechtungen des Anhaltischen Fürstenhauses, deren politische und kunsthistorische Bedeutung sowie die dynastischen Beziehungen Anhalts, die im 17. Jahrhundert mit Henriette Catharina von Oranien-Nassau begannen und in direkter Linie bis ins heutige niederländische Königshaus reichen. Die drei Besuche der Königin und des Königs der Niederlande in den letzten 20 Jahren ist Ausdruck dieser Verbindung. Der vielbeachtetet Vortrag wird ab Ende des Monats auf der
Internetseite des Vereins nachzulesen sein (www.gartenreich.info/aktuelles).
Als besonderen Höhepunkt der Veranstaltung kündigte der Vorsitzende Dr. Thomas Holzmann dann den Vortrag von Prof. Harald Meller an. Der Interims-Chef der Kulturstiftung Dessau-Wörlitz war eigens von einer Tagung in Leipzig nach Dessau geeilt, um den Gartenreichfreunden von den aktuellen Plänen und Aktivitäten seiner Einrichtung zu berichten. So war von ihm zu erfahren, dass das Haus der Fürstin am 13. August eröffnet werden soll. Ebenso soll an diesem Tag ein großes Fest mit Picknick und allerlei Familienaktivitäten vor dem Schloss stattfinden, um die Eröffnung des Schlosses vor 250 Jahren, ganz im Sinne des Fürsten Franz gebührend zu feiern. Ganz besonders
erfreut, so Thomas Holzmann, zeigten sich die Gartenreichfreunde von der Information, dass der künstliche Vulkan auf der Insel Stein, im kommenden Jahr endlich wieder ausbrechen soll.
In der Bildergalerie finden sich einige Impressionen von der Jahreshauptversammlung.

Vorsitzender Dr. Thomas HolzmannFestvortrag Dr. Wolfgang SavelsbergDr. Wolfgang SavelsbergGartenreichfreunde im Hörsaal des UBAGeschäftsführerin Frau FalkenbergSchatszmeister Hr. TeichmannProf. Dr. MellerDr. Gudrun Weinert und Fr. Falkenberg
 

Zwei besondere Konzerte im Sommer im Wörlitzer Eichenkranz

Am Sonntag, den 30. Juli 2023, um 15.00 Uhr veranstaltet die Gesellschaft in Kooperation mit dem Berlin Opera Studio im Saal des historischen Gasthofes „Zum Eichenkranz“ in Wörlitz eine Große Operngala mit internationalen Gesangssolisten.
An diesem Tag erwartet die Musikfreunde eine Gala voll von sprühenden Emotionen, voller mitreißender Melodien und faszinierender junger Stimmen mit den internationalen Solisten des Berlin Opera Studios. Am Flügel werden die Gesangssolisten vom Kapellmeister des Anhaltischen Theaters Wolfgang Kluge begleitet, der auch die musikalische Einstudierung realisiert.

Am Sonntag, den 03. September 2023 um 15.00 Uhr ist Stefanie Wüst mit dem Konzert „LET`S PLAY WEILL“ in Wörlitz erstmalig zu Gast. Stefanie Wüst ist den Musikfreunden als hervorragende Weill-Interpretin durch zahlreiche Auftritte zu den Kurt Weill Festen in Dessau gut bekannt.
In diesem Konzert erleben die Besucher einen Streifzug durch das kompositorische Schaffen von Kurt Weill, beginnend mit frühen Liedern, über Brecht-Songs und Chansons bis zu den Musical Hits der amerikanischen Zeit.

Der Vorverkauf für beide Konzerte beginnt ab sofort. Eintrittspreise: 24,00 €, erm. 22,00 €.
Vorverkaufsstellen: die Kassen des Anhaltischen Theaters Friedensplatz 1a / Touristinformation Ratsgasse 11, (Tel.: 0340 / 2511333), der Besucherring des Theaters (Tel.: 0340 / 2511222), Friedensplatz 1a, und das Welterbezentrum im Küchengebäude am Wörlitzer Schloss (Tel.: 034905 / 31009), Kirchgasse 35.

Für ausführliche Informationen sehen Sie bitte auch beigefügten Brief.

Operngala (Bildrechte: Veranstalter)Stefanie Wüst (Bildrechte: Veranstalter)Lets Play Weill Plakat
 

Einladung zur 30. Jahreshauptversammlung der Gesellschaft der Freunde des Dessau-Wörlitzer Gartenreiches e. V.

Die Gesellschaft der Freunde des Dessau-Wörlitzer-Gartenreiches e.V. lädt ihre Mitglieder und alle Interessierten herzlich zur diesjährigen Jahreshauptversammlung ein.
Den Auftakt bildet angesichts des Jubiläums „350 Jahre Barockstadt Oranienbaum“ der Vortrag des Kunsthistorikers Dr. Wolfgang Savelsberg zum Thema

„Oranienbaum als bedeutende oranisch-nassauische Repräsentanz“.

Es folgen die Berichte des Vorstands, die der Beauftragten für „Young Artists“, zum „Eichenkranz“, zum neuen „Konzept der Homepage“, zum „5. Gartenreich-Forum“ – sowie der Beitrag der „Kulturstiftung Dessau-Wörlitz“.

Das Rahmenprogramm bietet vier Angebote ab 15 Uhr und lautet: “Tierpark Dessau” – “Das Schloss Oranienbaum” – “Führung durch die Ausstellung und Bildkauf” – “Führung durch die Orangerie”.

Die Anmeldungen können vor Ort erfolgen.
Kontakt: info@gartenreich.info

 

Trauer um Kuratoriumsmitglied Dr. Antje Vollmer

Die Gesellschaft der Freunde des Dessau-Wörlitzer Gartenreichs trauert um ihr Kuratoriumsmitglied Dr. Antje Vollmer.

Traueranzeige Dr. Antje Vollmer
 

30 Jahre Gesellschaft der Freunde des Dessau-Wörlitzer Gartenreiches e. V.

Die Gesellschaft der Freunde des Dessau-Wörlitzer Gartenreichs (GdF) feiert in diesem Monat ihr 30jähriges Bestehen. Mit Veranstaltungen, am Samstag, 25.03.2023, am Sonntag, 26.03.2023 und am Freitag, 31.03.2023, erinnern die Freunde an die 30jährige Arbeit, die im März 1993 unter der Leitung des damaligen Regierungspräsidenten Dr. Gert Hoffmann begann.
Rechtzeitig zum Jubiläum hat die GdF eine Broschüre über die letzten 30 Jahre herausgegeben, die Vorstandsmitglied Adolf Bill initiiert hat und die am 25. März an die Mitglieder ausgegeben wird. Die Broschüre kann auch käuflich erworben werden. Die Gesellschaft, die 1993 mit einer bescheidenen Mitgliederzahl gestartet ist, hat derzeit mittlerweile über 1.100 Mitglieder und zählt damit zu den größten Fördergesellschaften für Kultur in Ostdeutschland.
Ehrenvorsitzender des Kuratoriums ist der ehemalige Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert, der am 31. März 2023 um 18:00 Uhr, in der St. Petri Kirche zu Wörlitz einen Festvortrag halten wird. Von der Landesregierung wird Kulturminister Rainer Robra ein Grußwort der Landesregierung übermitteln. Für diese Veranstaltung sind noch Plätze verfügbar. Interessierte können sich unter der Mail-Adresse j.landgraf09@gmail.com zur Teilnahme anmelden.

Ausführliche Informationen sowie eine Übersicht aller Aktivitäten im Rahmen des Jubiläums sind beigefügtem Dokument zu entnehmen.

 

Rückblick auf die Jahreshauptversammlung am 18. Juni 2022

Bei angenehmen 24 Grad “Solarkälte” traf sich am 18.6.2022 die Gesellschaft zu ihrer diesjährigen Jahreshauptversammlung im Hörsaal des UBA mit über 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu einer reichhaltigen Tagesordnung über die notwendigen Regularien hinaus. Im Zentrum stand der Bericht des Vorsitzenden Dr. Holzmann zu den abgeschlossenen und den geplanten Projekten:
• Die weitere Restaurierung des “Eichenkranzes” auf der Basis von 2 Mio. € Fördergeldern für die nächsten Jahre ist absehbar.
• Eine Bilanz zum erfolgreichen 4. Gartenreich-Forum am 16.5.2022 zur Frage “Geht dem Gartenreich das Wasser aus?”, durchgeführt mit Vertretern aus Politik und Wissenschaft sowie zahlreichen Jugendlichen der umliegenden Schulen ermutigt zu weiteren Foren.
• In die Planung des 30-jährigen Gründungsjubiläums der Gesellschaft im März 2023 werden die Mitglieder eingebunden.
• Er erläutert Sinn und Zweck von Kooperationen, z.B. mit dem UBA.
• Prof. von Buttlar wurde mit großem Dank für seine stets kompetente kunstgeschichtliche Expertise aus dem Vorstand verabschiedet, bleibt aber im Kuratorium.

Als Gäste berichteten informativ und bildhaft:
• der Leiter des Tierparks Dessau, Herr Jan Bauer, von ambitionierten Plänen zur Weiterentwicklung des Tierparks,
• der Abteilungsleiter in der KsDW, Herr Michael Keller, von der Planung im Wörlitzer Park am Beispiel der Rekonstruktion von “Schochs Blumengarten”.

Danach wurde den Mitgliedern ein Besichtigungsprogramm geboten: Schloss Oranienbaum, Restaurierungswerkstatt Mosigkau, Insel Stein und Römische Bäder in Wörlitz.

 

Einladung zur Operngala im Eichenkranz am 31. Juli 2022

Große Operngala

Am Sonntag, den 31. Juli 2022, um 15.00 Uhr veranstaltet die Gesellschaft der Freunde des Dessau-Wörlitzer Gartenreiches e.V. in Kooperation mit dem Berlin Opera Studio im Saal des historischen Gasthofes „Zum Eichenkranz“ in Wörlitz eine Große Operngala mit internationalen Gesangssolisten, zu der Opern- und Musikfreunde herzlich eingeladen sind.
„A Passion for Tragedy“ unter diesem Titel erwartet das Publikum an diesem Tag eine Gala voll von sprühenden Emotionen, voller mitreißender Melodien und faszinierender junger Stimmen mit den internationalen Solisten des Berlin Opera Studios. Am Flügel werden die Gesangssolisten vom Kapellmeister des Anhaltischen Theaters Wolfgang Kluge begleitet, der auch die musikalische Einstudierung realisiert.
Im Vorverkauf sind Karten an folgenden Verkaufsstellen zum Eintrittspreis von 24,00 €, erm., 22,00 € erhältlich:
Kassen des Anhaltischen Theaters (Tel.: 0340 / 2511333), Friedensplatz 1a / Rathauscenter, Besucherring des Theaters (Tel.: 0340 / 2511222), Friedensplatz 1a, Touristinformation in Dessau-Roßlau (Tel.: 0340 / 2041442), Ratsgasse 11 und Welterbezentrum im Küchengebäude am Wörlitzer Schloss (Tel.: 034905 / 31009), Wörlitz, Kirchgasse 35.
Ausführliche Informationen finden Sie in beigefügtem Einladungstext.

 

Resonanz 4. Gartenreich-Forum

Das 4. Gartenreich-Forum am 16.5.2022 im Eichenkranz fand sehr positive mediale Resonanz. Im Anhang finden sich einige Bildimpressionen der Veranstaltung sowie die Berichterstattung in der Mitteldeutschen Zeitung.

Unter Folgendem Link gelangen Sie zu einem Fernsehbeitrag des Mitteldeutschen Rundfunks: https://www.ardmediathek.de/video/mdr-um-2/gartenreichforum-geht-dem-gartenreich-das-wasser-aus/mdr-fernsehen/Y3JpZDovL21kci5kZS9iZWl0cmFnL2Ntcy9iNTA1N2U2ZS1mZTU1LTQxMDgtYTJlYi0zM2I0NTdkNWY1ODc

4. Gartenreich-Forum-Bundesministerin Steffi Lemke_Foto: Mirko PannachBundesministerin Steffi Lemke_2 - Foto: Mirko PannachBall Biosphäre Mittelelbe - Foto: Mirko Pannach
 

4. Gartenreich-Forum "Geht dem Gartenreich das Wasser aus?" am 16.5.2022 im Eichenkranz

4. Gartenreich-Forum-Bundesministerin Steffi Lemke_Foto: Mirko Pannach

Der Saal des Eichenkranzes war mit über 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmern gut gefüllt, und doch herrschte eine konzentrierte Stille bei den Vorträgen von Bundesumweltministerin Steffi Lemke, dem Staatsekretär Dr. Eichner vom Landeswirtschaftsministerium und den Vorträgen von Fachleuten aus dem BRME und der KsDW zur Frage “Geht dem Gartenreich das Wasser aus?”. – Lebhaft waren die Diskussionen in den vier Arbeitsgruppen am Nachmittag. Es ging um Erosionsprozesse, die Defizite im Grundwasserspeicher, die Bedeutung des Wassers für die Kulturlandschaft, für Flora und Fauna, zur Frage einer gerechten Verteilung unter den Nutzergruppen. – Allen Teilnehmenden, darunter viele Schülerinnen und Schüler, wurde nach den trockenen Jahren 2018 und 2019 sowie dem niederschlagsarmen Frühjahr dieses Jahres der Ernst der Lage bewusst. Sie erarbeiteten Erkenntnisse und Lösungsideen; gleichwohl wurde die Komplexität einer Antwort auf die vermeintlich einfache Frage deutlich.
Die Gesellschaft der Freunde des Dessau-Wörlitzer Gartenreiches e.V. wird – auch wegen der hohen Resonanz bei den teilnehmenden und in der Presse – weitere Gartenreich-Foren folgen lassen.

Das 4. Gartenreich-Forum wurde gefördert von der Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt.

 

Kooperationsvereinbarung mit dem Umweltbundesamt

Die Gesellschaft der Freunde des Dessau-Wörlitzer Gartenreiches e.V. (GdF) stärkt seine Kooperation mit dem Umweltbundesamt (UBA). Am 13. April 2022 haben Dr. Thomas Holzmann (Vorsitzender der GdF) und Dr. Wolfgang Scheremet (Zentralbereichsleiter des UBA) eine gemeinsame Kooperationsvereinbarung unterzeichnet.
Die künftige Zusammenarbeit soll insbesondere zwei Ziele verfolgen: 1. die gegenseitige Nutzung von Synergien in der Weiterentwicklung der Region als Vorreiter in Umweltbelangen und 2. den Bildungsauftrag der GdF u. a. zu den drängenden Klimathemen und der Nachhaltigkeit des bedeutenden UNESCO Welterbes Dessau-Wörlitzer Gartenreiches durch die Expertise des UBA zu unterstützen.

Weitergehende Informationen können Sie der beigefügten Kooperationsvereinbarung entnehmen.

 

Führungen im historischen Gasthof „Zum Eichenkranz“ in Wörlitz ab 19. März 2022

Die Gesellschaft der Freunde des Dessau-Wörlitzer Gartenreiches e.V. lädt zum Frühlingsanfang ab dem 19.03.2022 herzlich zu geführten Rundgängen in den restaurierten historischen Gasthof „Zum Eichenkranz“ nach Wörlitz ein.
Die Ausstellung „Hier ists jetzt unendlich schön. Wörlitz – ein idealtypischer Landschaftsgarten des 18.Jahrhunderts“ stellt in sehr anschaulicher Weise die Historie der europäischen Gartenkunst als Vorgeschichte der Wörlitzer Anlagen dar.
Weiterhin vermitteln Räume mit aufwändig restaurierten, historischen Leinwandtapeten einen Eindruck zur Lebensweise der damaligen Zeit.

An Samstagen, Sonn- und Feiertagen werden jeweils um 11.30 Uhr Führungen angeboten. Eintrittskarten zum Preis von 5,00 €, erm. 4,00 € sind vor der Führung im Geschäft „Lebensart“ im Eichenkranz erhältlich. Bitte die aktuellen Hinweise zur CORONA Pandemie beachten.

Ausführliche Informationen s. angehängtes Schreiben.

Kollorierte Radierung des EKR von 1793Ausstellung im EKR_Bildrechte Phil DeraAusstellung im EKR 2_Bildrechte Phil Dera
 

Aktualisierung: Verschiebung des Regionalen Mitgliedertreffens

Ein aktueller Hinweis mit der Bitte um Beachtung (s. a. angehängte Information der Geschäftsführerin):

Aufgrund der aktuellen Pandemie-Lage muss das Regionale Mitgliedertreffen leider verschoben werden.
Neuer Termin: 13.04.2022, 19:00 Uhr im Historischen Eichenkranz
Der bislang geplante Termin am 30.03.2022 musste erneut verschoben werden, um hochrangige Präsenz zu gewährleisten.
Schwerpunktthema des Regionalen Mitgliedertreffens am 13. April ist die ,,Anhaltische
Gemäldegalerie im Georgium und die Kulturstiftung Dessau-Wörlitz*. Der Oberbürgermeister von Dessau-Roßlau, Herr Dr. Reck, und ein hochrangiger Vertreter der Staatskanzlei werden Sie über den Sachstand informieren und für Ihre Fragen zur Verfügung stehen. Auch der Direktor der Anhaltischen Gemäldegalerie, Herr Ruben Rebmann, wird an dem Treffen teilnehmen.

Die Einladungen für das Treffen werden zeitnah verschickt.

 

Veranstaltungen im Eichenkranz - März und April 2022

Wir freuen uns, Ihnen im im März und April 2022 zwei attraktive Veranstaltungen im Eichenkranz präsentieren zu können.

JAZZ am 20.03.2022
Am Sonntag, den 20.03.2022 um 15.00 Uhr wird das Gerold Heitbaum Quintett unter dem Titel VOCAL JAZZ CLASSICS im Saal des Eichenkranz auftreten. Die Sängerin Natalie Elwood aus München wird sich als bereits profilierte Ausnahmekünstlerin der Jazz-Szene vorstellen. (Eintritt: 19,00 €, erm. 17,00 €).

Live Hörspiel am 03.04.2022
Am Sonntag, den 03.04.2022 um 15.00 Uhr können Sie den Klassiker der Kriminalliteratur „Die seltsame Gräfin“ von Edgar Wallace als Live Hörspiel erleben. Wir freuen uns , dass nach dem sehr erfolgreichen Gastspiel Anfang Oktober vergangenen Jahres erneut die in Dessau geborene Schauspielerin Brigitte Grothum zu erleben sein wird. Insgesamt wirken weitere 6 Schauspielerinnen und Schauspieler mit. Unter ihnen der aus Film und Fernsehen bekannte Wolfgang Bahro. Das Hörspiel wird live musikalisch begleitet. (Eintritt: 24,00 €, erm. 22,00 €)

Ab sofort können Sie als Mitglieder unserer Gesellschaft für die ersten beiden Veranstaltungen im März und April 2022 Karten zum ermäßigten Preis direkt über folgende Mail-Adresse bestellen: j.landgraf09@gmail.com, bitte die Postadresse mit angeben.

Für den Besuch der Veranstaltungen gilt die 2-G-Plus-Regel. Weitergehende Informationen entnehmen Sie beigefügter Einladung des Beauftragten für künstlerische Programme im Eichenkranz, Joachim Landgraf.

Gerold Heitbaum Quintett , Foto: jeu kuger (Jens U. Kunde-Krüger)Brigitte Grothum, Foto: E. Verworner
 

Protokoll der 28. Jahreshauptversammlung veröffentlicht

Heute wurde das Protokoll der 28. Jahreshauptversammlung der Gesellschaft der Freunde des Dessau-Wörlitzer Gartenreichs (am 04.09.2021) veröffentlicht. Sie finden es fortan auch unter der Kategorie Mitgliedschaft (Jahreshauptsversammlungen).

 

Mitgliederbrief Januar 2022

Bitte sehen Sie hier den Mitgliederbrief vom 24.01.2022. Weitergehende Informationen zur aktualisierten Beitragsordnung finden Sie in der Kategorie Mitgliedschaft (Beitrag).

 

Besetzung des Vorstands der Gesellschaft

Zur Jahreshauptversammlung am 04.09.2021 wurden folgende Mitglieder in den Vorstand unserer Gesellschaft gewählt.

 

Aktualisierte Satzung der Gesellschaft der Freunde des Dessau-Wörlitzer Gartenreiches e.V.

Die Satzung der Gesellschaft der Freunde des Dessau-Wörlitzer Gartenreiches e.V. wurde aktualisiert. Sie finden die neue Fassung vom 04.09.2021 im Folgenden oder unter dem Reiter Archiv/Satzung.

 

Neue Beitragsordnung

Ab dem Jahr 2022 gilt die neue Beitragsordnung der der Gesellschaft der Freunde des Dessau-Wörlitzer Gartenreiches e.V. in der Fassung vom 04.09.2021. Wir bitten die Mitglieder, evtl. eingerichtete Daueraufträge entsprechend anzupassen.
Die Höhe der Beiträge finden Sie in der Beitragsordnung oder im Bereich “Mitgliedschaft (Beitrag)”.

 

Einladung Hommage an Erich Kästner im Eichenkranz am 17.10.2021

211017-Einladung-Hommage-Erich-Kästner-Eichenkranz
 

Brief an Mitglieder zu den nächsten Veranstaltungen

 

Brief des Vorsitzenden der Gesellschaft an die Mitglieder

2021-05-20-Brief-an-Mitglieder-12021-05-20-Brief-an-Mitglieder-22021-05-20-Brief-an-Mitglieder-32021-05-20-Brief-an-Mitglieder-4
 

Brief des Vorsitzenden der Gesellschaft an die Mitglieder

2021-01-20-Brief-an-Mitglieder
 

Jahresendbrief des Vorsitzenden 2020

2020-12-Jahresendbrief-12020-12-Jahresendbrief-2-3
 

Ehrung für Frau Dr. Karin Zinkann

Ehrung Frau Dr. Zinkann
 

Brief des Vorsitzenden der Gesellschaft an die Mitglieder

Brief Vorsitzender 2020-09-05-S1Brief Vorsitzender 2020-09-05-S2
 

Information des Geschäftsführers an die Gesellschaft

Information GF 2020-09-05-S1Information GF 2020-09-05-S2Information GF 2020-09-05-S3
 

Brief des Vorsitzenden der Gesellschaft an die Mitglieder

Brief-04.05.2020
 

Video des 1. Gartenreich-Forums

 

1. Gartenreich-Forum 2019

Das 1. Gartenreich-Forum der Gesellschaft der Freunde des Dessau-Wörlitzer Gartenreiches e.V. wurde von 120 Teilnehmern mit großer Aufmerksamkeit verfolgt.

Vier sehr interessante Kurzvorträge und eine anschließende Podiumsdiskussion gaben Einblicke in das Thema “Das Gartenreich im Klimawandel” und lösten angeregte Diskussionen aus.

Der folgende Artikel in der Mitteldeutschen Zeitung vom 10.04.2019 vermittelt wichtige inhaltliche Aspekte der Veranstaltung.

Ein filmischer Bericht s. o.

 

1. Gartenreich-Forum „Das Gartenreich im Klimawandel“

Sehr geehrte Mitglieder unserer Gesellschaft,

wie bereits im Jahresendbrief vorinformiert, findet am Montag, den 08.04.2019 von 11.00 bis 16.00 Uhr im Saal des Eichenkranzes unser 1.Gartenreich-Forum statt. Dazu möchte ich Sie sehr herzlich einladen.
Mit dieser Veranstaltung beginnen wir ein neues Format, mit dem wir uns inhaltlichen Fragen zuwenden, die sich im Zusammenhang mit unserem Vereinszweck stellen und vertieft diskutiert werden sollten.

Das 1. Gartenreich-Forum rückt folgende Fragen in den Mittelpunkt.
Die existenziellen Gefahren des Klimawandels sind Tagesthema, kaum aber dessen kulturelle Folgeschäden: Geschützte Kulturdenkmäler aus Marmor, Stein und Eisen halten (hoffentlich!) der schleichenden Erderwärmung noch länger stand. Was aber ist mit unseren Naturdenkmälern, Kulturlandschaften und insbesondere unseren wertvollen und labilen Historischen Gärten? Während erstere sich als Produkte ökosystemischer und sozioökonomischer Prozesse stets den aktuellen Entwicklungen anpassen mussten, verlieren letztere als begehbare historische Kunstwerke „aus anderer Zeit“ ihre Identität, wenn ihre natürliche Materialität und damit ihre künstlerische und ideelle Botschaft durch Extremwetter attackiert werden: Der Dürresommer 2018 hat in erschreckender Weise gezeigt, wie verwundbar Deutschlands bedeutendstes Landschaftskunstwerk – das Dessau-Wörlitzer Gartenreich – ist. Oder doch nur alles Alarmismus? Wie kann man die Konsequenzen des Klimawandels in unserer Region erfassen, beschreiben und bewerten?

Darüber und über vorbeugende Strategien der Pflege, Erhaltung und Anpassung der einzigartigen Dessau-Wörlitzer Gartenkunstwerke an veränderte Rahmenbedingungen will unsere Gesellschaft auf dem 1. Gartenreich-Forum mit Fachleuten verschiedener Disziplinen, mit den administrativ und politisch Verantwortlichen und mit Ihnen als Nutzern diskutieren.

Beiliegend finden Sie das Programm des Forums und ein Anmeldeformular für Sie als Mitglied. Da wir nur eine begrenzte Platzkapazität haben, entscheiden wir über die Teilnahme unserer Mitglieder nach dem zeitlichen Eingang Ihrer Anmeldung. Wir bitte dafür um Verständnis. Sie können Ihre Anmeldung ausgefüllt per Mail oder per Fax an die Geschäftsstelle senden.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Thomas Holzmann
Vorsitzender

Programm-Seite-1Programm Seite 2
 

Neuer Vorsitzender der Gesellschaft der Freunde des Dessau-Wörlitzer Gartenreiches e.V.

Foto Dr. Holzmann

Zur Jahreshauptversammlung der Gesellschaft am 25.August 2018 im Umweltbundesamt in Dessau wurde auf Vorschlag des Vorstandes

Herr Dr. Thomas Holzmann

zum neuen Vorsitzenden der Gesellschaft der Freunde des Dessau-Wörlitzer Gartenreiches e.V. gewählt. Diese Neuwahl war erforderlich, da der langjährige Vorsitzende Prof. Dr. Rolf Budde im April 2018 verstarb.

Vita von Dr. Thomas Holzmann

Dr. Thomas Holzmann ist Vizepräsident des Umweltbundesamtes. Er kam 1990 in das Amt uns leitete dort zunächst die Zentralabteilung, bevor er im Jahr 2002 zum ständigen Vetreter des/r Präsidenten/in ernannt wurde.

Der gebürtige Berliner absolvierte von 1972 bis 1982 sein Studium der Rechtswissenschaft an der Freien Universität Berlin sowie seinen Referendardienst in Berlin.

Zwischenzeitlich promovierte er an der Freien Universität Berlin, wo er von 1977 bis 1980 wissenschaftlicher Assistent im Fachbereich Rechtswissenschaft war.

Von 1982 bis 1987 übernahm er die kommissarische Leitung des Justiziariats sowie die Leitung des Personalreferats des Bundesgesundheitsamtes.

Von 1987 bis 1990 leitete er die Verwaltung der Akademie der Wissenschaften zu Berlin.

Im April 2017 wurde Dr. Thomas Holzmann zum Kuratoriumsvorsitzenden der Hochschule Anhalt gewählt. Er moderiert ehrenamtlich das Kulturforum Dessau, ist Vizepräsident der Kurt-Weill-Gesellschaft und engagiert sich bei Transparency International.

Seit Juni 2018 hat er seinen Lebensmittelpunkt in Dessau.

Dessau-Roßlau, 05.09.2018

 

In Trauer um Professor Dr. Rolf Budde

Bild-Prof-Budde
Traueranzeige
 

Führungen auf dem Toleranzweg in Wörlitz

Titel Toleranzweg
 

EICHENKRANZ AKTUELL

Spielend durch Anhalt-Dessau-Wittenberg

Mit einer App auf Grand Tour am Eichenkranz in Wörlitz

Der Tourismusverband WelterbeRegion Anhalt-Dessau-Wittenberg e.V. hat ein interessantes Projekt zur Erkundung unserer WelterbeRegion mit Entdecker-App's initiiert. Die Gesellschaft der Freunde des Dessau-Wörlitzer Gartenreiches e.V. ist Projektträger für dieses besondere Vorhaben.

Nun können die ersten Touren genutzt werden.

Gehen Sie mit einer kostenlosen App spielerisch auf eine Grand Tour am historischen Gasthof „Zum Eichenkranz“.

Link :
Spielend durch ADW

 
 
technische Umsetzung durch: Systemhaus Wittenberg